Seite wählen

A’DAM Toren

Das ursprüngliche Hochhaus wurde 1971 für Royal Dutch Shell vom Architekten Arthur Staal errichtet. Nachdem der Ölkonzern 2009 auszog, wurde der Turm von Claus & Van Wageningen Architekten zu einem multifunktionalen Gebäude umgestaltet.

Umnutzung

2016 wurde der “A’DAM Toren” neu eröffnet. Auf dem Turm befindet sich jetzt die Aussichtsplattform A’DAM Lookout (siehe Link), zudem gibt es ein Restaurant, einen Musik-Club und ein Hotel. Der Rest wird als Büro genutzt. 

Lage

Das Hochhaus steht am Fluss IJ, der das IJsselmeer mit der Ostsee verbindet aber auf der anderen Seite der Innenstadt. Der Stadtteil heißt Amsterdam Noord und kann mit der Fähre vom Amsterdamer Hauptbahnhof schnell erreicht werden. Neben dem A’DAM Toren steht das EYE Filminstitut, ein Bauwerk der Österreicher Delugan Meissl.

Overhoeksplein 5, 1031 KS Amsterdam

Auf GoogleMaps zeigen

www.adamlookout.com

Anzeige